Mixwerk Blog

Die Besten Mikrofone für Sprachaufnahmen 2018

Beste_MIcs_Sprachaufnahmen

3 Jahre nach unserer ersten großen Mikrofonanalyse für Sprachaufnahmen im Jahr 2015 erfolgt nun das Update für 2018.

Eingeflossen sind viele Anregungen von Profisprechern, Tonstudios, Mikrofon-Foren und unsere tägliche Arbeit in der Sprecheragentur.

Vor allem aber die neuesten Mikrofone, die wir auf dem Markt gefunden und für Euch getestet haben.

Viel Spaß.


Inhalt
1.     Einleitung
2.     Mikrofontypen und Besonderheiten
3.     25 Voiceover Mikrofone im Vergleich
3.1.  Preisklasse bis 1.000 Euro
3.2.  Preisklasse bis 2.000 Euro
3.3.  Preisklasse ab 2.000 Euro

1.     Einleitung
Wie schon im Jahr 2015 möchten wir zuerst eine Einleitung zu den technischen Unterschieden bei Mikrofonen geben, diesmal als Link zum alten Mixwerk Blog.

2.    Mikrofontypen und Besonderheiten
Für die 6 verschiedenen Mikrofontypen und Besonderheiten, klickt bitte hier.

3.    25 Voiceover Mikrofone im Vergleich
Die folgenden Mikrofone sind in 3 Preisklassen nach Preisen geordnet. So könnt ihr schauen, welches für Eurer Budget am besten geeignet ist. Also los geht's.


3.1 Preisklasse bis 1.000 Euro


sE Electronic sE2200a II / sE2200a II c

​​- Typ: Großmembran Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Multi (Kugel, Niere, Acht), Niere

- Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz, SPL max: 135 dBSPL, Eigenrauschen: 16 dB(A)

- Preis: ca. 230 Euro

Das sE 2200a MKII ist die Neuauflage des preisgekrönten sE 2200a und kommt als Niere oder Multi-Pattern daher. Herzstück des 2200a II ist die handgefertigte Messingkapsel, die auch schon im Vorgänger verbaut wurde. In Bezug auf Sprachaufnahmen würden wir euch das 2200a MKII C empfehlen. Hier habt ihr nur die Nieren-Charakteristik zur Auswahl und verzichtet auf die Charakteristiken - Kugel und Acht.

Zusätzlich zur Standard-Dämpfung von -10 dB bietet das Multi-Pattern 2200a II eine Einstellung von -20 dB für zusätzliche Signaldämpfung. Ein Low Cut steht auch zur Verfügung, jedoch ist die Einsatzfrequenz nicht bekannt.
Besonders praktisch ist das 2200a MKII einzurichten. Mit der Drehung eines einzigen Knopfes, ist das Mikrofon in der Halterung schnell und sicher befestigt. 

Zusätzlich wird das Mikrofon mit dem geschwungenen Metall-Pop-Schutz von SE geliefert. Das spart Geld und macht das Mikrofon vielleicht auch für Sprecher interessant, die ein Mikrofon für ihr mobiles Studioequipment suchen.


Rode NTK

- Typ: Röhren- Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 158 dBSPL. Eigenrauschen: 12 dB(A)

- Preis: ca. 430 Euro

Das RØDE NTK ist ein Röhrenkondensatormikrofon.

Seine Nierencharakteristik eignet sich perfekt für die Abnahme von Sprache.

Die handselektierte 6922 Doppeltriodenröhre und weitere audiophile Komponenten, bestechen durch einen enormen Dynamikumfang, geringes Eigenrauschen und die röhrentypische Wärme.

Gerade für Sprecher mit eigenem Studio, die den Klang einer Röhre für möglichst kleines Budget haben möchten, bietet sich das Rode NTK bestens an. Der Klang ist eben typisch für ein Röhrenmikrofon. Die Höhen klingen angenehm seidig, was man sonst nur von teureren Mikrofonen der oberen Preisklasse gewohnt ist.

Das Gehäuse besteht aus Metall und macht einen soliden Eindruck. Es fühlt sich robust verbaut und etwas wuchtig an. Das ist kein Wunder, da es durch die eigebaute Röhre und deren Verschaltung etwas mehr wiegt als die Mikrofone, die ohne Röhre daherkommen. Ein stabiler Mikrofonständer ist daher ein Muss.


Rode K2

- Typ: Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Kugel, Niere, Acht (stufenlos einstellbar), Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz,

- SPL max: 162 dBSPL, Eigenrauschen: 10 dB(A)

- Preis: ca. 530 Euro

Ziel bei der Entwicklung des K2 war ursprünglich, ein Mikrofon mit typischem Vintage-Charakter zu bauen, das trotzdem technisch auf dem neuesten Stand ist. Die 1"-High-End-Kapsel HF1 ermöglicht in Verbindung mit dem audiophilen Class A-Schaltungsaufbau ein für Röhrenmikrofone sensationell niedriges Eigenrauschen.


Das RØDE K2 ist ein Premium-Kondensatormikrofon mit 1" goldbeschichteten Membranen. Eine stufenlose Steuerung der Richtcharakteristik von Kugel über Niere bis Acht ist mittels Netzteil möglich.


Das Mikrofon eignet sich hervorragend zur Aufnahme von Sprache. Besonders das niedrige Eigenrauschen in Kombination mit einem ausgewogenen Frequenzgang machen dieses Röhrenmikrofon in seiner Preisklasse zu einem klaren Favoriten.


Audio-Technica 4050SM

- Typ: Großmembran-Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Kugel und Acht, Frequenzgang: 20 Hz bis 18 kHz

- SPL max: 149/159 dBSPL, SNR: 77 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 650 Euro

Transparenz im hohen und mittleren Tonbereich und satte Bässe sorgen zusammen mit einer hoch entwickelten Akustik für eine breite Leistungspalette und erfüllen so höchste Ansprüche.

Eine übertragerfreie Schaltung sorgt für eine quasi verzerrungsfreie Wiedergabe bei niedrigen Frequenzen und bietet eine hervorragende Korrelation von schnellen Einschwingvorgängen.


Sontronics Saturn

- Typ: Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Multi (Kugel, breite Niere, Niere, Hyperniere und Acht), Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 130 dBSPL, Eigenrauschen: 14 dB(A)

- Preis: ca. 750 Euro

Das Retro-Style Mikrofon „SATURN" ist ein enorm vielseitiges und natürlich klingendes Kondensatormikrofon mit fünf Richtcharakteristiken.

Das Mikrofon wurde als einfaches Gesangsmikrofon konzipiert. In frühen Tests wurde jedoch schnell klar, dass „SATURN" das Potenzial hatte, ein echter Allrounder zu werden. Durch seine fünf Richtcharakteristiken und sein neutrales Klangbild, eignet sich das Mikrofon sehr gut für Gesang, Sprachaufnahmen, Gitarren, Blechbläser, Holzbläser, Streicher, Piano, Schlagzeug, Overheads, ethnischen Instrumente und als Raummikrofon.

Zudem besitzt es eine variable Dämpfung von 0dB, -10dB, -20dB und einen LC-Filter, einstellbar auf 75Hz und 125Hz. Es kann mit extrem dynamischen Signalen umgehen und es wird praktisch kein EQ vor der Wandlung benötigt. Mit all seinen Features ist das SATURN für uns ein hervorragendes Mikrofon für Sprachaufnahmen. Vor allem für kleine Projekt- und Sprecherstudios, wo keine große Auswahl an Mikrofonen zur Verfügung steht.


Neumann TLM 103

- Typ: Großmembran Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 138 dBSPL, SNR: 87 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 900 Euro

Das TLM 103 ist das ideale Großmembran-Mikrofon für alle, die trotz eng gesteckter Budgetgrenzen nicht auf Profi Technik verzichten wollen. Es arbeitet mit einer transformatorlosen Schaltungstechnik, die sich in zahlreichen Neumann Mikrofonen bereits bewährt hat und bietet einen unerreicht geringen Eigengeräuschpegel und höchste Aussteuerbarkeit. Die verwendete Kapsel mit der Charakteristik Niere ist akustisch besonders ausgewogen abgestimmt und besitzt eine sehr gute Auslöschung für rückwärtigen Schalleinfall.

Die Kapsel besitzt einen bis ca. 5 kHz ebenen Frequenzgang und darüber eine breite, flache Präsenzanhebung von 4 dB. Der große Drahtgazekorb schützt die Kapsel vor Explosivlauten und verhindert wirkungsvoll "Pop"-Geräusche.

Der gesamte Innenaufbau ist zum Schutz gegen Körperschallübertragung elastisch gelagert.

Die Abkürzung TLM steht für "Transformatorloses Mikrofon" und spielt auf die Ersetzung der üblicherweise verwendeten Ausgangs-Übertrager durch eine elektronische Schaltung an. Viele Sprecher nutzen dieses Mikro seit Jahren, da es den „Neumann Sound" für relativ wenig Geld rüberbringt. Allerdings finden wir die Auflösung im Höhenbereich für einige Sprecher sehr markant und raten daher es mit Vorsicht zu genießen.


Brauner Phantom C

- Typ: Druckgradientenempfänger, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 22 kHz

- SPL max: 142 dBSPL, SNR: 83 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 1.000 Euro

Brauner bietet mit seinem Phantom C ein ausgesprochen neutral klingendes Mikrofon mit sehr ausgewogener Höhenwiedergabe an. Die Verarbeitung ist, wie bei allen Brauner Mikrofonen, erstklassig. Das Phantom C empfiehlt sich als Allround-Mikrofon und bildet männliche wie weibliche Stimmen angenehm voll ab.

Das herausragende Qualitätsmerkmal ist, dass man das Mikrofon nicht hört: Wo andere Mikrofone färben oder das Signal sowohl akustisch wie dynamisch verwässern, bleiben die Brauner-Kondensatoren authentisch. 

Bei der Hörprobe mit anderen etablierten Studiomikrofonen schneidet das Phantom C hervorragend ab: Die (gefühlte) Linearität in puncto Frequenzgang und Dynamik hat Referenz-Status, die Brauner klingen einfach näher am Original.



Sennheiser MKH 416

- Typ: Kondensator- Richtrohrmikrofon, Richtcharakteristik: Superniere (Keule), Frequenzgang: 40 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 130 dBSPL, Eigenrauschen: 13 dB(A)

- Preis: ca. 1.000 Euro

Das MKH 416 ist ein kurzes Richtrohrmikrofon. 

Gute Richteigenschaften bei geringen Abmessungen, hohe Konsonantenverständlichkeit und Rückkopplungssicherheit sind ideale Voraussetzungen für seinen universellen Einsatz bei Film, Funk und Fernsehen.

Für die Arbeit in Tonstudios setzt dieses Mikrofon einen weltweiten Standard bei der Nachsynchronisation von Filmen im Preisbereich von 1000 Euro.


3.2 Preisklasse bis 2.000 Euro


Sontronics Aria

- Typ: Großmembran-Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 125 dBSPL, Eigenrauschen: 18 dB(A)

- Preis: ca. 1.200 Euro

Das Sontronics ARIA Röhren-Kondensatormikrofon wurde vorwiegend als Gesangsmikrofon konzipiert. Es liefert seidenweichen Röhren-Sound, ohne dabei an Präzision zu verlieren.

Im Inneren des verchromten Gitters befindet sich eine große 1,07-Zoll-Kapsel, die männliche oder weibliche Gesänge detailreich aufnimmt, während die handverlesene europäische 12AX7 / ECC83-Röhre Ihnen den warmen Charakter verleiht.

Das mitgelieferte SPS-2-Netzteil bietet zusätzlich Pad- (0, -10dB) und ein Filter (linear, 75Hz) sowie eine tube-ready-LED, die anzeigt, wann das Mikrofon warmgelaufen und bereit für die Aufnahme ist.

Der Charakter dieses Mikrofons eignet sich natürlich nicht nur für Gesang, sondern auch für gesprochenes Wort. Somit ist das ARIA eines unserer Top Röhrenmikrofone im Mittelklassesegment. Ihr solltet jedoch das Eigenrauschen bedenken, welches bei Röhrenmikrofonen in der Regel etwas stärker vorhanden ist.


Neuman TLM 193

- Typ: Großmembranmikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 140 dBSPL, Eigenrauschen: 10 dB(A)

- Preis: ca. 1.200 Euro

Das TLM 193 kann mehr oder weniger als kleiner Bruder des U87 bezeichnet werden. Mit seiner gleichmäßigen Nierencharakteristik und einem bemerkenswert linearen Frequenzgang ist es perfekt für Projektstudios.

Mit der verbauten K 89 Großmembrankapsel mit fester Nierencharakteristik, garantiert das Mikrofon, auch außerhalb der Aufnahmeachse (>100°), einen sehr linearen Klang. Gegenüber dem U87 fällt der Nahbesprechungseffekt etwas milder aus, was aber nicht schlecht sein muss.

Das TLM 193 verbindet die überlegene Linearität und Impulstreue eines Kleinmembranmikrofons mit der hohen Empfindlichkeit und dem subjektiv angenehmen Klang eines Großmembranmikrofons.

Das Mikrofon besitzt kein Filter zur Bassabsenkung. Ebenso wird auf eine Pad-Schaltung verzichtet. Der maximale Schalldruckpegel von 140 dBSPL lässt aber genug Reserven, auch für extrem laute Signale.

Für uns ist dieses Mikrofon eine günstige Alternative zum U87 und hervorragend für Sprachaufnahmen geeignet. Die Nierencharakteristik verzeiht kleine Fehler bei der Mikrofonierung und es fängt leise, wie laute Signale sehr natürlich ein. Ihr solltet nur ggf. einen passenden Preamp mit Filter zur Verfügung haben. Zusätzlich empfehlen wir den Kauf der dazugehörigen Mikrofonspinne.


sE Electronic Gemini II

- Typ: Großmembran Dual-Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 130 dBSPL, Eigenrauschen: 16 dB(A)

- Preis: ca. 1.300 Euro

Das Gemini II Dual Röhrenmikrofon ist ein besonderes Stück Mikrofongeschichte. Die Doppelröhrenschaltung bedeutet klangliche Färbung von der 12AX7-Eingangsröhre, gekoppelt mit einer 12AU7-Röhre an der Ausgangsstufe.

Das Ergebnis ist satter, detaillierter und intimer Klang - der an die klassischen Röhrenmikrofone von vor Jahrzehnten erinnert, allerdings mit einer modernen Note.

Die meisten Mikrofone verwenden einen Transformator, um die Ausgangsimpedanz des Mikrofons zu optimieren und das Mikrofon an den Mikrofonvorverstärker anzupassen. Beim Gemini II wird dieser so genannte „Übertrager" durch eine zweite Vakuumröhre ersetzt. Die Röhre verhindert jegliche hochfrequente Dämpfung, die typischerweise bei einem Transformator auftritt.

Dies verleiht dem Gemini II einen extremen High-End-Sound, der normalerweise nur bei den teuersten Solid-State-Mikrofonen zu finden ist. Trotzdem bleibt dabei die satte, dichte Tonalität des Röhrenmikrofons erhalten.

Für uns kann das Gemini II eine wahre Bereicherung in eurer Mikrofonsammlung werden. Durch die relativ ausgeprägte Färbung des Signals, ist es jedoch nicht für jede Stimme und nicht für jede Aufnahmesituation geeignet.


Audio-Technica 4060A

- Typ: Röhren- Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 150 dBSPL, SNR: 75 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 1.600 Euro

Audio-Technicas AT4060a Röhren-Kondensatormikrofon bringt die Wärme des Vintage-Röhrenklangs in das gesamte Klangspektrum. 

Mit einem Dynamikumfang, der den vieler anderer Röhrenmikrofone überschreitet, fängt es leicht die feinsten Nuancen der stimmlichen und instrumentalen Leistung ein. 

Ausgestattet mit hochwertigen Röhren, erreicht das AT4060a einen angenehmen Sound einer klassischen Röhrenschaltung.


Microtech Gefell M 1030

- Typ: Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 40 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 142 dBSPL, SNR: 87 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 1.700 Euro

Das M 1030 ist für den universellen Einsatz in Rundfunk- und Tonstudios sowie im anspruchsvollen Home-Recording-Bereich besonders geeignet. Es vereint moderne Großmembran-Kapseltechnologie mit neuester Halbleiter-Schaltungstechnik.Die verwendete Kondensator-Mikrofonkapsel besitzt einen ausgeglichenen Frequenzgang mit einer leichten Höhenpräsenz von 8 bis 14 kHz und eine hohe Auslöschung für rückwärtigen bzw. seitlichen Schalleinfall.

Das Schaltungsdesign des Impedanzwandlers ermöglicht aufgrund des erweiterten Aussteuerungsbereiches die detailgetreue Übertragung geringer Schallpegel sowie eine verzerrungsfreie Abbildung sehr hoher Schalldrücke. Im kompakten Mikrofongehäuse ist der Innenaufbau gemeinsam mit der Kapsel elastisch gelagert, um Körperschall und Stöße zu dämpfen. Unser Studio Favorit seit 2016. Übrigens bietet Gefell dieses Mikrofon auch mit einer kleinen Höhenabsenkung an, wem das zuviel ist. Also unbedingt antesten.


Sennheiser MKH 40

- Typ: Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 40 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 134 dBSPL, Eigenrauschen: 12 dB(A)

- Preis: ca. 1.800 Euro

Das MKH 40 ist vielseitig einsetzbar (z.B. Hauptmikrofon) und wirkt besonders in leicht halligen oder akustisch weniger perfekten Räumen. Daher bietet sich dieses Mikrofon besonders für jene Sprachaufnahmen an, die nicht in professionell gebauten Tonstudios stattfinden.

Die in einem weiten Winkelbereich neutrale Richtcharakteristik und die hohe Rückwärtsdämpfung sorgen dazu für eine gute klangliche Balance.


Schoeps CMIT 5 U

- Typ: Kondensatormikrofon / Richtrohrmikrofon, Richtcharakteristik: Keule, Frequenzgang: 40 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 132 dBSPL, Eigenrauschen: 14 dB(A)

- Preis: ca. 1.900 Euro

Das CMIT 5 definierte von Anfang an einen neuen Standard bei den Rohr-Richtmikrofonen. Seine Bündelung steigt besonders gleichmäßig mit der Frequenz, was einen ungewöhnlich ausgeglichenen Klangcharakter zur Folge hat. Außerdem nimmt der Pegel seitlich von der 0°-Achse besonders sanft und frequenzunabhängig ab. Dadurch können auch hier lokalisierte Ereignisse klangneutral aufgenommen werden und kleine Fehler beim Angeln bzw. Mikrofonieren werden verziehen
Das CMIT 5 bündelt stärker als man es von einem Mikrofon seiner Länge erwarten würde. Es wird auch für Musikaufnahmen wie beispielsweise in der Oper eingesetzt, wenn eine stärkere Richtwirkung erforderlich ist (z.B. bei räumlicher Enge). Das Mikrofon eignet sich für jene Sprachaufnahmen, die natürlich klingen sollen, wie für Hörspiele, Dialoge und der Synchronisation von Filmen. 
Es ist ein Studiostandard in größeren ADR Studios.


TELEFUNKEN RFT AK47

- Typ: Großmembran-Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: variabel, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 125 dBSPL, Eigenrauschen: 10.5 dB(A)

- Preis: ca. 2.000 Euro

Das R-F-T AK-47 MkII ist ein bemerkenswertes Mikrofon mit einem sehr präsenten aber nicht zu harten Charakter, das in vielerlei Hinsicht den historischen Vorbildern M-49 und U-47/48 ähnelt. Das Ergebnis ist ein Mikrofon mit überragend detaillierter Auflösung im hohen Frequenzbereich und einem dichten und fundierten Bassbereich ohne die verbreitete Delle im oberen Mittenfrequenzbereich, die man häufig bei Mikrofonen in dieser Preisklasse findet.

Der im R-F-T AK-47 MkII verwendete Verstärker enthält einen neuen proprietären Schaltkreis mit einer NOS-TELEFUNKEN EF-732 Röhre sowie einen speziellen Ausgangs-Übertrager, der in seinen Eigenschaften ein exaktes Replikat des historischen BV8-Übertragers ist, der in U-47 und U-48 Mikrofonen verwendet wird.

Die Telefunken EF-732 Röhre ähnelt stark der AC-701-Röhre mit ihrem samtweichen Charakter für das Gesamtklangbild des Mikrofons. Wenn diese Röhre zusammen mit der genauen historischen Replikation des BV8-Übertragers verwendet wird, entsteht ein echtes Klangerlebnis. Das Layout des Schaltkreises wurde speziell darauf ausgelegt, maximalen Rauschspannungsabstand sowie minimales Übersprechen zwischen den Komponenten sicherzustellen.


3.3 Preisklasse ab 2.000 Euro


Neumann TLM 170

- Typ: Großmembran-Kondensatormikrofon (Druckgradient), Richtcharakteristik: variabel, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 154 dBSPL, SNR: 80 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 2.400 Euro

Das TLM 170 war das erste Mikrofon mit der inzwischen so erfolgreichen fet-100-Technologie. Es bietet symmetrische transformatorlose Signalauskopplung und höchste Aussteuerbarkeit bei äußerst geringem Eigenrauschen. Es können fünf Richtcharakteristiken mit einem Drehschalter gewählt werden. In der sechsten Schalterstellung "R" können die Richtcharakteristiken des Netzgerätes fernumgeschaltet werden. Das Mikrofon besitzt außerdem eine schaltbare 10 dB-Vordämpfung für sehr hohe Schallpegel und einen Trittschallfilter mit einer Einsatzfrequenz von 100 Hz.

Die im Drahtgeflechtkorb des Mikrofons befindliche Doppelmembrankapsel besitzt für alle einstellbaren Richtcharakteristiken besonders ebene Frequenzgänge. Dies gilt nicht nur, wie vielfach üblich, für den von vorn einfallenden Schall, sondern auch für Schall mit seitlichem Einfall. Das Impulsverhalten des Mikrofons ist ausgezeichnet. Es vermag alle Ausgleichsvorgänge in Musik und Sprache unverfälscht zu übertragen und ist durch seine elastische Einlagerung geschützt gegen Körperschallübertragung.

Es wird in einer großen Vielfalt von Anwendungsfällen bei Rundfunk, Film und Fernsehen eingesetzt.

Neumann U87 Ai

- Typ: Großmembran Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Kugel, Niere, Acht, Frequenzgang: 20 Hz bis 20kHz

- SPL max: 127 dBSPL, SNR: 82 dB (1 kHz @ 1 Pa – Niere)

- Preis: ca. 2.400 Euro

Das U 87 Ai ist für eine große Anzahl von Anwendungsfällen in der

Rundfunk-, Fernseh-, Film- und Tonträger-Aufnahmetechnik in gleicher Weise gut geeignet. Der Frequenzgang ist für die Charakteristiken Niere und Acht auch im oberen Tonfrequenzbereich für frontalen Schalleinfall praktisch linear. Damit kann das Mikrofon speziell auch in geringem Abstand von den Schallquellen eingesetzt werden, ohne, dass sich ein unnatürlich scharfer Klangeindruck ergibt.

Ein Schalter an der Rückseite bewirkt eine 10 dB-Vordämpfung, was eine verzerrungsfreie Übertragung des Schalldruckpegels bis 127 dB gewährleistet. Weiterhin lässt sich der Frequenzgang in den Tiefen absenken, um beispielsweise den Nahbesprechungseffekt zu kompensieren.

Die elastisch gelagerte Doppelmembrankapsel umgibt ein großer Drahtgeflechtkorb. Mit einem Schalter unterhalb des Korbes lassen sich die Richtcharakteristiken Kugel, Niere oder Acht einstellen.

Der Zusatzbuchstabe A in der Bezeichnung deutet auf eine geänderte Ausführungsart im Vergleich zum von 1967 bis 1986 gelieferten Mikrofon U 87 i hin. Diese Änderung bezieht sich auf den elektrischen Teil des Mikrofons; sie macht das U 87 Ai betriebssicherer durch eine niederohmigere Zuführung der Kapselvorspannungen, erhöht das Übertragungsmaß bei gleichem Schalldruck um ca. 10 dB und verbessert den Geräuschspannungsabstand um 3 dB.


Audio-Technica 5040

- Typ: Großmembran-Kondensatormikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 142 dBSPL, SNR: 89 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 3.100 Euro

Das AT5040 Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik ist als Studiogesangsmikrofon konzipiert. Das Mikrofon bietet einen extrem sanften Klang im Höhenbereich mit kontrollierten S-Lauten. Es liefert eine außergewöhnlich musikalische und hohe Wiedergabetreue, tiefgehende Realitätsnähe sowie Präsenz, Tiefe und Klangklarheit.

Durch die Nutzung von vier Membranen in einer Kapsel weist das AT5040 alle Vorteile einer außergewöhnlich großen Membran bei einem gleichzeitig extrem niedrigen Rauschteppich auf und hat dabei keine Probleme mit erhöhtem Gewicht und verringertem Impulsverhalten oder anderen Nachteilen, die typischerweise die Membrangröße einschränken.


Brauner VM1

- Typ: Röhren-Großmembranmikrofon, Richtcharakteristik: variabel, Frequenzgang: 18 Hz bis 24 kHz

- SPL max: 142 dBSPL, SNR: 83 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 4.200 Euro


Das Brauner VM1 zeichnet sich insbesondere durch seinen natürlichen und modernen Klang mit höchster Auflösung akustischer Details aus. Sein transparentes, offenes Klangbild ist für Gesangs- und Instrumentalaufnahmen gleichermaßen geeignet. Das VM1 wurde als eine Art "Swizz Knife" für die verschiedensten Aufnahmesituationen entwickelt.

Wann immer es gilt, Stimmen jeglicher Art aufzunehmen, ist das Brauner erste Wahl unter den Röhrenmikrofonen. Besonders "komplizierte" Männerstimmen werden mit dem Brauner in einer derart samtigen Art und Weise aufgenommen, die eine spätere Nachbearbeitung fast gänzlich unnötig macht. Dabei gilt es, das Brauner immer mit einem hochwertigen Preamp zu verwenden, damit es seine ganze Klasse voll entfalten kann. Das VM1 ist auch als preisgünstigeres Modell mit festgelegter Nierencharakteristik auf dem Markt. Wer das Brauner ausschließlich als Voiceover-Mikrofon nutzen möchte, kann beim „Pure Cardioid" ca. 900 Euro einsparen.


Gefell UM900

- Typ: Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Kugel, Breitniere, Niere, Superniere, Acht, Frequenzgang: 40 Hz bis 18 kHz

- SPL max: bis 140 dBSPL, SNR: 78 dB (1 kHz @ 1 Pa)

- Preis: ca. 4.200 Euro

Das UM 900 ist das weltweit einzige phantomgespeistes (48 V) Röhren-Kondensatormikrofon. Es verfügt über fünf schaltbaren Richtcharakteristiken, einen Hochpassfilter und eine integrierte Pad-Schaltung.  Das ungewöhnliche Lollipop-Design des Mikrofons soll unerwünschte Schallreflexionen des Körpers zur Mikrofonkapsel reduzieren. Das unverwechselbare Erscheinungsbild vereint Form und Funktion mit einem modernen internen Vorverstärker für außergewöhnliche Dynamik und Detailtreue.

Als Kapsel kommt die Doppel-Großmembran-Kapsel M7 mit PVC (Kunststoff) -Membranen zum Einsatz.

Die Röhre ist entweder ein DL651 oder DL67. Beide sind Subminiatur-Röhren (B5A-Basis), die erstmals in den 1950er Jahren veröffentlicht wurden.

Das UM900 hat zusätzlich zum -10dB Pad einen ungewöhnlichen + 4dB Modus, der den Pattern-Wahlschalter deaktiviert und die Empfindlichkeit der Frontkapsel auf 40 mV/Pa erhöht. Das Ergebnis ist ein wunderbares Studiomikrofon, das sowohl einfach zu bedienen als auch extrem flexibel in der Bedienung ist, während es die Wärme und Glätte behält, die mit einem Vintage-Röhrenmikrofon verbunden ist.


AEA KU4

- Typ: Bändchenmikrofon, Richtcharakteristik: Superniere, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 141 dBSPL

- Preis: ca. 4.700 Euro

Das AEA KU4 ist eines der außergewöhnlichsten Bändchenmikrofone der Welt. Sein Proximity-Effekt und der akzentuierte Mittenbereich machen das KU4 zu einem hervorragenden Sprechermikrofon. Die Supernieren-Richtcharakteristik des KU4 ermöglicht es, das direkte Signal eines Sprechers oder Instruments ohne Raumklang aufzunehmen.

Das KU4 kann 140 + dB SPL bei 1 kHz verarbeiten. Somit muss man auch keine lauten Signalquellen fürchten.
Wenn man sich an helle Kondensatormikrofone gewöhnt hat, klingen traditionelle Bändchenmikrofone manchmal dumpfer als gewünscht. Das KU4 mit seinem hellen Charakter hat die besten Elemente sowohl von Kondensatoren als auch von Bändchen – vor allem die geschmeidige Mitteltönung, die Zischlaute nicht in der gleichen Weise akzentuiert, wie dies bei Kondensatoren oft der Fall ist.

Die Supernierencharakteristik des Mikros, die helle Intonation und das Nahfelddesign bieten die Flexibilität, es genau wie einen Kondensator zu verwenden.

Da das KU4 ein klassisches passives Bändchenmikrofon ist, ist der Vorverstärker für eine optimale Leistung entscheidend. Die Vorverstärkung sollte mindestens + 60dB oder höher liegen und der Vorverstärker sollte eine sehr hohe Impedanz haben. Das gleiche gilt für alle anderen passiven Bändchenmikrofone.


Wunder Audio CM7 FET

- Typ: Großmembran Kondensatormikrofon (FET), Richtcharakteristik: Niere

- Preis: ca. 6.500 Euro

Eine "phantomgespeiste" Version des Original- U47 wurde 1969 als U47 Fet veröffentlicht. Die Schaltung und sein robuster Sound geschaffen durch Transistoren waren durchaus begehrt. 

Die FET Variante des U47 war seit Veröffentlichung eines der meist bevorzugtesten Mikrofone hinsichtlich des Einfangens des "larger-than-life"-Sound einzufangen, der besonders bei Aufnahmen der menschlichen Stimme zum Tragen kommt.

Die Komponenten des Wunder CM7 FET wurden dem Original so nah wie möglich gebracht.Ebenso der Einsatz der exakten Kopie des Originalgitters ist einer der wichtigsten Aspekte zur Erreichung des legendären Sounds des U47.


Brauner VMA

- Typ: Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Alle stufenlos einstellbar, Frequenzgang: 20 Hz bis 22 kHz

- SPL max: 142 dBSPL, Eigenrauschen: 8 dB(A)

- Preis: ca. 8.200 Euro

Das VMA basiert auf dem hochgelobten VM1, liefert jedoch etwas mehr Charakter, durch die verbaute Röhrenschaltung.

Wer sich also bei der Mikrofonauswahl die Frage stellt - mehr Natürlichkeit oder eher mehr Charakter? Der Sollte zum VMA greifen.

Es vereint gekonnt beide Richtungen in einem Gerät. Durch einfaches Umschalten könnt ihr zwischen dem sehr natürlichen transparenten Klang des VM1 oder dem ausgesprochen vollen Charakter-Sound des VMX wählen, so dass ihr tatsächlich zwei verschiedene Brauner Mikrofone in einem einzigen Gehäuse habt.

Wie gewohnt bekommt man mit dem VMA die astreine Brauner Qualität geliefert, allerdings auch zu einem stolzen Preis. Dennoch können wir dieses Mikrofon, dank der hohen Flexibilität, jedem Studio empfehlen.


TELEFUNKEN U47/U48

- Typ: Großmembran-Röhrenmikrofon, Richtcharakteristik: Niere und Kugel. Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz

- SPL max: 127 dBSPL, Eigenrauschen: 9 dB(A)

- Preis: ca. 9.500 Euro

Seit seiner ursprünglichen Entwicklung im Jahr 1946 ist das TELEFUNKEN U 47 nun bereits für mehrere Genrationen von Aufnahme-Profis das Mikrofon der Wahl. Als erstes Kondensator-Mikrofon mit umschaltbarer Richtcharakteristik zwischen Niere und Kugel enthielt das originale U 47 auch die berühmte M7-Kapsel, die bereits 1928 von Georg Neumann entwickelt wurde.

Dieser Kapsel wurde ein Verstärker basierend auf VF-14 Röhren (die ursprünglich aus der Militärtechnik stammten und in Einsatz- und Flugzeug-Radios verwendet wurden) sowie ein BV8 Ausgangsübertrager hinzugefügt. Die Vorstellung des U47 hob die Audiowelt in eine bislang ungekannte neue Stufe der Klangtreue und das Mikrofon gilt deshalb noch heute als eines der besten jemals gebauten Mikrofone.

Die "Familien-Zugehörigkeit" des U47 von TELEFUNKEN lässt sich bereits auf den ersten Blick erahnen. Der große Mikrofonkopf mit Chrom-Gitter enthält eine neu hergestellte M7-Kapsel. Der Mikrofonkorpus in mattem Nickel-Finish enthält einen neuen BV8-Ausgangsübertrager und eine neue VF-14 Vakuum-Röhre; ein "Plug and Play"-Ersatz für die sehr seltenen VF-14M-Röhren des Originals. Das klassische "TELEFUNKEN"-Diamant-Logo schmückt die Front der Mikrofons-Korpus.

Egal, ob ein Sinfonieorchester, ein Sänger oder ein zeitgenössisches Musikstück aufgenommen werden soll, erweist sich das U47 als hervorragendes Aufnahmewerkzeug. Der markante Mittenbereich und das erweiterte Tiefen-Impulsverhalten geben diesem Mikrofon seinen unverkennbaren Charakter.


Das wars. Wenn ihr Anregungen oder Kommentare habt, schreibt sie hier rein, wir versuchen alles zu beantworten:

Rufus Beck - der Zehn-Kämpfer unter den Schauspiel...
Bodo Wolf - Stimme von Robin Williams

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Mixwerk Kunden

SCROLL TO TOP

Mixwerkstudio


captcha