Mixwerk Blog

Detlef Bierstedt - Stimme von George Clooney

Detlef-Bierstedt
Im Film "LBJ" (Lyndon B. Johnson) synchronisierte Detlef Bierstedt bei uns den Schauspieler Bill Pullmann. Hier das Interview mit ihm:


Nach seiner 3 jährigen Schauspielausbildung an der "Ernst Busch" Hochschule in Berlin spielte Detlef ab 1976 zuerst auf verschiedenen Bühnen in Ost-Berlin. 1985 siedelte er nach Westdeutschland über und spielte seitdem in "Praxis Bülowbogen", "Alarm für Cobra 11" oder in der Fernsehserie "Babylon Berlin" mit.

Ein zweites Standbein baute er sich mit der Filmsynchronisation auf. Seit 1995 leiht er Geoge Clooney seine Stimme, zu Beginn in der Krankenhausserie "Emergency Room". Es folgten Filme wie "Projekt: Peacemaker" (1997) oder "Der schmale Grat" (1998). 

Auch Bill Pullmann wird seit vielen Jahren von Detlef synchronisiert u. A. in "Casper", "Independence Day", "Lost Highway" oder in "LBJ". Weiterhin ist er auch die deutsche Stimme von John. C. Reilly aus "Gangs of New York" oder "Aviator".

Detlef Bierstedt leiht seine Stimme ebenfalls vielen TV-Serienhauptrollen. So dem Commander Riker in "Raumschiff Enterprise", Jason Alexander in "Seinfield" oder Richard Biggs in "X-Factor - Das Unfassbare".

Sein drittes Standbein sind die Hörbuch- und Hörspielproduktionen. Er spricht in der Reihe "Die drei ???", "Sherlock-Holmes" oder in "Offenbarung 23" mit. Einen kleinen Weltrekordversuch unternahm Detlef Bierstedt mit der 29 Stunden dauernden Lesung von Dan Simmons Weltroman "Roman Drood".


George Clooney`s TV-Karriere begann mit "Emergency Room". Durch deren Erfolg erhielt er auch Kinorollen, so in "From Dusk Till Dawn" (1996) oder als Batman in "Batman & Robin". Er gründete seine eigene Produktionsfirma, produzierte und spielte die Hauptrollen u. A. in den "Oceans" Filmen (2004 - 2007). Clooney bekam bisher 2 Oscars und war 6 mal nominiert. Privat engagiert er sich für die UN als "Botschafter des Friedens" und für den Klimaschutz.

Bill Pullmann studierte Theaterwissenschaften, produzierte und spielte auch selber in mehreren Broadway Stücken mit. Er zog nach Los Angeles und debütierte als Hollywood Schauspieler 1987 in Mel Brooks Sci-Fi Parodie "Spaceballs". Danach spielte Pullmann in Filmen wie "Schlaflos in Seattle" (1993), "Casper" (1995) oder "Lost Highway" (1997) mit. In Roland Emmerichs "Indepence Day I und II" verkörperte er den US Präsidenten. Privat betreibt er mit dem Boxer Mike Tyson ein Hotel Resort in Arizona.

Sein Filmdebüt gab John C. Reilly 1989 in "Casualties of War". Er spielte dannach in Filmen wie "Boogie Nights" (1997) und "Chicago" (2002) mit. Er arbeitete auch mit Regisseur Martin Scorsese in "Gangs of New York" und "The Aviator" zusammen. 2014 spielte John C. Reilly in "Guardians of the Galaxy" und 2017 in "Kong: Skull Island" mit.

Hier ist Detlef als George Clooney zu hören zusammen mit Sandra Bullock im Film "Gravity":

Schauspieler Jörg Hartmann im Interview
Daniel Brühl im Interview

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 15. Oktober 2018
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Mixwerk Kunden

SCROLL TO TOP

Mixwerkstudio


captcha